Wir sind im Finale der „MEGA Bildungsshow: 8 Ideen für eine Million“. Wir bitten um eure Stimme, dauert nur ganz kurz und hilft uns und unseren Kids ganz viel! 😉

Hier geht’s zum Voting.

EINSATZORTE

An diesen Einsatzorten sind Teach For Austria Fellows aktiv.

Einsatzorte

Teach For Austria Fellows sind an Mittelschulen und Polytechnischen Schulen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich sowie an Kindergärten in Wien im Einsatz. Als vollwertige Lehrer*innen in der Schule sowie Pädagog*innen in Kindergärten arbeiten Fellows mit Kindern und Jugendlichen mit schweren Startbedingungen: Schüler*innen und Kinder, deren Eltern wenig Geld verdienen und selbst wenig formale Bildung haben.

An diesen Einsatzorten sind Fellows aktiv

 

Mehr Infos zu den Schulen in

An welchen Standorten und in welchen Bildungseinrichtungen ist Teach For Austria derzeit aktiv?

Fellows sind seit 2012 an Mittelschulen und Polytechnischen Schulen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich im Einsatz. Seit Oktober 2019 sind Fellows erstmalig auch an Kindergärten in Wien eingesetzt. Eine Expansion in die Steiermark ist ab 2021 angestrebt. Dazu führen wir fortlaufend Gespräche mit der Landesregierung.

Wie wahrscheinlich ist es, dass GO-Fellows Unterricht an zwei Schulen am selben Tag haben werden?

Diese Möglichkeit besteht. In der Regel ist dies aber nicht der Fall. Auch hier sind Fellows anderen Lehrkräften gleichgestellt. Wenn Lehrkräfte an zwei verschiedenen Schulen unterrichten, werden die Unterrichtseinheiten an den jeweiligen Schulen zumeist auf bestimmte Tage verteilt (z.B. Mo, Di, Mi: Schule A; Do, Fr: Schule B). 

Wie wird die Einsatzschule für GO-Fellows ausgewählt?

Unser Ziel ist es, den optimalen Match zwischen dem Bedarf der Schulen und den Fähigkeiten der Fellows herzustellen. Im Sinne der Ziele von Teach For Austria werden wir den möglichen Einsatzort individuell auf das Profil der Fellows abstimmen.

Wer sind die Fellows?

Fellows sind engagierte Menschen, denen Bildungsgerechtigkeit am Herzen liegt. Sie haben es nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren ins Teach For Austria-Fellowprogramm geschafft. Im Rahmen dieses Programms unterrichten sie als Vollzeitlehrkräfte an einer Mittelschule oder Polytechnischen Schule oder als Vollzeit-Pädagog*innen an Kindergärten. Fellows haben alle mindestens eine abgeschlossene Hochschulreife (mindestens einen Bachelorabschluss). Ihre Studienhintergründe sind divers: Von Jus über Physik bis hin zu Orgelmusik. Sie sind alle Quereinsteiger*innen, das heißt sie haben kein Lehramtsstudium abgeschlossen (für den Einsatz in der Schule) und sie haben keine BAfEP-Ausbildung  absolviert (für den Einsatz im Kindergarten). Durch unterschiedliche Hintergründe bringen sie neue Impulse in die jeweilige Bildungseinrichtung.

ZUM FELLOWPROGRAMM

136

Fellows sind aktuell im Einsatz an Schulen und Kindergärten

57

Prozent der Fellows sind (Co-)Klassenvorständ*innen oder übernehmen Kustodiate

101

Alumni unterrichten nach wie vor

68

Bildungseinrichtungen sind unsere Partner

Rahmenbedingungen für Fellows an Schulen

Fellows tragen in der Schule mit 22 Wochenstunden volle Lehrverpflichtung und sind bei der zuständigen Bildungsdirektion angestellt. Die Anzahl der Unterrichtsfächer und die Gegenstände sind unterschiedlich. Voraussetzung ist aber, dass alle Fellows zumindest ein Schularbeitsfach unterrichten. Fellows unterrichten meistens Fächer, die eng mit ihrem Studium zusammenhängen: Eine Volkswirtschaftsabsolventin könnte z. B. Englisch, Geografie- und Wirtschaftskunde unterrichten, ein Politikwissenschaftler zum Beispiel Deutsch und Geschichte, eine Bauingenieurin Mathematik, Physik und Werken.

Rahmenbedingungen für Fellows an Kindergärten

Im Kindergarten tragen Fellows mit 40 Wochenstunden volle Bildungsverantwortung. Sie fördern die Potenziale und Kompetenzen der Kinder und legen den Grundstein für den weiteren Bildungsweg. Im Fokus stehen hier vor allem die professionellen elementarpädagogischen Handlungskompetenzen mit den Schwerpunkten der Sprachförderung, die Vorbereitung auf den Übertritt in die Schule und die Kooperation mit Eltern und anderen Bildungspartner*innen. Die individuellen Stärken der Kinder sind hierbei immer der Ausgangspunkt für eine ganzheitliche Begleitung und Förderung von Bildungs- und Entwicklungsprozessen, um jedem Kind die bestmögliche Entfaltung des eigenen Potenzials zu ermöglichen.

Nur die geeignetsten Kandidat*innen

Der Lehrer*innenberuf sowie der Beruf der Pädagog*innen ist einer der wichtigsten Aufgaben in unserer Gesellschaft. Deshalb legen wir großen Wert darauf, die geeignetsten Kandidat*innen auszuwählen und sie bestmöglich zu begleiten. Rund jede*r Zehnte der jährlich ca. 1000 Bewerber*innen bekommt ein Angebot am Fellowprogramm teilzunehmen. Der mehrstufige Auswahlprozess besteht aus Online-Bewerbung und Assessment-Center – überprüft werden neben Studienerfolg, Verantwortungsübernahme und Motivation vor allem Kommunikationsfähigkeit, Durchhaltevermögen und Begeisterungsfähigkeit.

Aus- und Weiterbildung

Sobald das Programm im Frühjahr startet, beginnt auch die intensive Vorbereitung der Fellows. Teach For Austria bereitet Fellows intensiv auf ihren Schul- bzw. Kindergartenstart im September vor: Fellows in der Schule lernen kompetenzorientierte Stunden- und Jahresplanung, Unterrichtstechniken, Fachdidaktik und vieles mehr. Fellows im Kindergarten lernen die professionelle Gestaltung von Lern- und Bildungsräumen, Planung und Reflexion von Bildungsangeboten, Methoden und Modelle für pädagogisches Handeln sowie die Gestaltung von Elternarbeit und Sprachförderung. Mit dem Schul- oder Kindergartenstart hört die Weiterbildung aber noch lange nicht auf. Während der zwei Jahre, die das Programm dauert, besuchen Fellows regelmäßig Workshops und Seminare. Außerdem begleiten erfahrene Trainer*innen die Quereinsteiger*innen in der Praxis: Unsere Trainer*innen hospitieren regelmäßig in den Schulen und Kindergärten und arbeiten in anschließenden Reflexionsgesprächen an der Weiterentwicklung der Fellows als inspirierende Lehrkräfte und Pädagog*innen.

ZUR AUSBILDUNG

Wir haben Fellows und geprüfte Lehrkräfte gefragt, wie sie zusammenarbeiten:

Aylin Kurt & Teresa Kastner

Cristian Barna & Peter Berry

Emine Polat-Sürel & Gerald Fleischanderl

Du willst dich direkt an der Schule für Bildungsgerechtigkeit einsetzen?

Jetzt bewerben
Verstanden