Semper Constantia

Seit 2014 Silberpartner von Teach For Austria

Gute Ausbildung ist der beste Nährboden für eine hochentwickelte Gesellschaft. Leider ist Bildung nicht für alle Menschen selbstverständlich.

Im Rahmen ihres Engagements für soziale und karitative Initiativen aus dem bildungsnahen Bereich unterstützt die Semper Constantia Privatbank Teach For Austria. Die Partnerschaft zeigt sich durch die Teilnahme bei den Teach For Austria-Wochen, ebenso wie durch finanziellen Ermöglichungen zur Besichtigungen von Ausstellungshäusern für die Fellowklassen.

Frischer Wind im Klassenzimmer

Die Partnerschaft mit der Semper Constantia besteht bereits seit 2014.

Schwerpunkt ist es, Abwechslung in den Schulalltag unserer Kinder in den Fellow-Klassen zu bringen. Dies wird durch Besuche und gestaltete Schulstunden von engagierten Vertreter*innen aus dem Bank Management verwirklicht, die die Kinder für Basiswissen in Bank- und Wirtschaftsangelegenheiten begeistern

Kultur und Kochen

Auch außerhalb der Schule wird diese Partnerschaft gelebt: Die Bank stellt regelmäßig ein Kontingent von Eintrittskarten zur Verfügung und organisiert Führungen durch verschiedene Ausstellungen der grafischen Sammlung der Albertina, des Leopold Museums oder der Secession. Diese Häuser werden ebenfalls von der Semper Constantia unterstützt. Die Kinder aus sozial stark belasteten Schulen kennen all diese Ausstellungshäuser meist nur von außen und erleben unvergessliche Stunden in einer anderen Welt. Bildung ist auch Kunst und Kultur: die Semper Constantia nutzt hier Synergien, die sehr viel bewegen.

Eine Kochstunde mit dem Vorstand Bernhard Ramsauer, eine Schulstunde mit Private Banking Expert*innen – das schafft neue Horizonte, neue Sichtweisen und Begeisterung.

Über die Semper Constantia Privatbank AG

Mit einem betreuten Vermögen von rund 17 Milliarden Euro und ca. 190 Mitarbeitern gehört die Semper Constantia Privatbank AG seit ihrer Gründung im Jahre 1986 zu Österreichs führenden Privatbanken. Die Bank befindet sich seit dem 4. Juli 2018 im Eigentum der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz, und wird ab dem 30. September 2018 mit der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG fusioniert. Durch die Fusion entsteht die größte österreichische Vermögensverwaltungsbank, die von der Bonität und Stabilität ihrer neuen Eigentümerin LLB zusätzlich profitiert.

Semper Constantia Geschäftsbericht 2017

Zu Semper Constantia

Verstanden