Framework Education

Rahmenbedingungen für Bildung verbessern

Lennart Reymann und Amke Lehr unterrichteten als Fellows von 2014 bis 2016 in Neuen Mittelschulen in Wien. Danach nutzten sie ihr breites Netzwerk an Gleichgesinnten und Fachleuten im österreichischen Bildungssystem, um eine Diskussion für nachhaltige Visions- und Transformationsprozesse in europäischen Bildungssystemen zu unterstützen und gründeten Framework Education. Online analysieren sie Bildungssystem-Challenges und internationale Best Practices über Vlogs, Blogeinträge und Podcasts. Offline entwickeln sie Tools und Prozesse, um Stimmen aus Schulen, Universitäten und der Politik hinter einer gemeinsamen Vision zu sammeln.

Die Idee hinter Framework Education

Lennart und Amke sind davon überzeugt, dass hochwertige Bildungssysteme von größter Bedeutung für Länder weltweit sind. Diese kontinuierlich weiterzuentwickeln sollte ihrer Meinung nach höchste nationale Priorität haben. Deshalb haben sie Framework Education gegründet.

Die Schwierigkeiten

Selbst Industrieländer tun sich schwer, nachhaltige Entwicklungsprozesse im Bildungsbereich zu implementieren, da sie auf teils jahrhundertealten, kaum noch beweglichen Strukturen basieren. In vielen Fällen bestimmen die Legislaturperioden die Weitsichtigkeit des politischen Handelns, was zu oberflächlichen legislativen Maßnahmen und fehlenden Visionen für ein Bildungssystem des 21. Jahrhundert führt. Viele dieser Bildungssysteme stecken in einer Sackgasse.

Verpasste Möglichkeiten

Paradoxerweise liegen die Antworten zu diesen Herausforderungen vor der Haustür vieler europäischer Länder. Best Practices in der Bildung finden sich überall auf der Welt und im Besonderen in Europa. Die Aufbereitung und Umsetzung dieser Maßnahmen scheint jedoch in vielen Ländern Lichtjahre entfernt zu sein.

Was Framework Education tut

Framework Education arbeitet deshalb mit Bildungsexpert*innen aus aller Welt zusammen, um Herausforderungen in den europäischen Bildungssystemen zu identifizieren, Best Practices aus Schulsystemen zu sammeln und zu analysieren und sie über mehrere Online- und Offline-Kanäle allen Bildungsakteur*innen und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Die Initiative bringt Bildungsakteur*innen aus ganz Europa zusammen, um Best Practices zur Bewältigung lokaler Bildungsherausforderungen zu diskutieren.

Ziel ist es, die nachhaltige Transformation regionaler und nationaler Bildungssysteme zu fördern, indem wir Initiativen unterstützen, die langfristige Bildungsziele für Regionen oder Länder anstreben.

 

ZU FRAMEWORK EDUCATION

Verstanden
1
Hi 👋,
hast du eine konkrete Frage zum Fellowprogramm?

Schick uns einfach eine Voice- oder Text-Message und wir melden uns bei dir.
#fragenstattverwirrung

Liebe Grüße
Dein Recruitment Team
Powered by