Damit die Bildungsschere durch die Corona-Krise nicht noch weiter aufgeht, braucht es gerade jetzt herausragende Persönlichkeiten, die den Unterschied machen. Daher suchen wir weiterhin Fellows für den Jahrgang 2021. Wir haben den Bewerbungsprozess vollständig digitalisiert –
Jetzt vorregistrieren für den Fellowjahrgang 2021.

Hier findet ihr Einblick in die Arbeit unserer Fellows und unserer Organisation und welche Auswirkungen die Krise auf die Situation unserer Kids hat.

Teach For Austria Sommerwochen 2020 in Linz

Corona hat den Schüler*innen einiges abverlangt. Vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Familien konnten dem Online-Learning nicht oder nur teilweise folgen. Besonders hart trifft es jene, für die Anfang Juli die Schulpflicht endet. Deshalb organisieren Stadt Linz, Teach For Austria und der Verein für Sozial- und Gemeinwesenprojekte (VSG) im Rahmen der Teach For Austria-Sommerwochen ein Zusatzangebot für Linzer Schüler*innen nach der Pflichtschule, um hier gegenzusteuern.

Ferien kostenfrei nutzen zur Förderung der eigenen Talente

Die Teach For Austria Sommerwochen finden vom 17. bis 28. August statt. Dabei werden 60 Jugendliche mit Migrationshintergrund im Alter von 14 bis 16 Jahren kostenlos in einem intensiven Halbtagesunterricht beim VSG in der Glimpfingerstraße 8 in Linz betreut. „Unser Ziel ist es, wertvolles Wissen des heurigen Schuljahres nachzuholen und zu festigen. Dabei konzentrieren sich unsere Fellows auf die Hauptfächer und darauf, die Jugendlichen wieder für das Lernen zu begeistern und ihr Selbstvertrauen zu stärken. Teach For Austria hat langjährige Erfahrung in der Abwicklung von Sommerwochen und spezifische Kenntnisse, was die Förderung von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Verhältnissen und mit sprachlichen Barrieren betrifft. Unsere Trainer*innen bilden 13 neue Fellows, die ab September in Oberösterreich eingesetzt sind, methodisch-didaktisch aus und betreuen sie dann vor Ort. Mittels Projektunterricht fördern wir so junge Potenziale und geben den Schulabgänger*innen eine faire Chance, ihren Weg in eine weiterführende Ausbildung oder Lehre zu schaffen“, betont Elke Genc.

Verstanden