fbpx

Wir sind im Finale der “MEGA Bildungsshow: 8 Ideen für eine Million”. Wir bitten um eure Stimme, dauert nur ganz kurz und hilft uns und unseren Kids ganz viel! 😉

Hier geht’s zum Voting.

Die ersten Sprünge im Fellowprogramm – Kängurus bei Teach For Austria

Kängurus? Fellows? Hä?

Zu Beginn des Fellowprogramms sammelt der neue Fellowjahrgang im Tandem mit dem aktuellen Fellowjahrgang wertvolle Erfahrungen im Schul- oder Kindergartenalltag. Das Prinzip: Jede:r frischgebackene Fellow wird noch vor dem Start der Sommerakademie (so heißt ein Teil der vorbereitenden Ausbildungsphase, welche die Teilnehmenden am Fellowprogramm vor der Arbeit in der Schule oder im Kindergarten durchlaufen) mit einer:m Fellow aus dem vorherigen Jahrgang vernetzt. Dabei arbeiten Recruitment-, Selection- und Trainingsteam eng zusammen, um ein gutes Matching zu gewährleisten.

Die so entstandenen Tandems aus “kleinem Känguru” und “großem Känguru” treffen sich selbstorganisiert und haben die Gelegenheit, sich ausführlich auszutauschen. Das kleine Känguru erhält einen Einblick in die Realität des Fellowprogramms, das große Känguru kann Learnings, Erfahrungen und coole Projekte teilen.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Da unsere Devise “learning by doing” lautet, bleibt es nicht bei diesem theoretischen Einblick. Einen ganzen Tag lang darf das kleine mit dem großen Känguru in der Schule oder im Kindergarten “mithüpfen”. Wie sieht eine Geographiestunde wirklich aus? Was passiert im Morgenkreis? Welche Aufgaben gibt es während der Pausenaufsicht und wie lange dauert es, bis eine ganze Kindergartengruppe ihre Schuhe angezogen hat? Diese ganz realen Fragen können geklärt werden – und vielleicht kann das kleine Känguru auch schon die ersten eigenen kleinen Sprünge machen, in der Schule bei der Stundenvorbereitung mithelfen oder im Kindergarten ein Spiel anleiten.

Warum gibt es bei Teach For Austria Kängurus?

Für die kleinen Kängurus ist es wichtig, mit möglichst klaren Vorstellungen und Erwartungen in die Sommerakademie starten zu können. Ganz nebenbei schnuppern sie aber auch zum ersten Mal Community Spirit, knüpfen Kontakte zu älteren Jahrgängen und lernen von ihren Peers, authentisch und auf Augenhöhe. Auch für die großen Kängurus ist das System wertvoll: Kaum ein Jahr vorher waren sie selbst noch ganz frisch und unbedarft, jetzt übernehmen sie die Mentor:innenrolle, teilen ihre Expertise und erfahren dabei ganz deutlich, wie sehr sie im vergangenen Jahr gewachsen sind.

Mit dem Ende des Schuljahres und einer finalen Reflexion ist das Känguru-Programm abgeschlossen. Was wird dann aus den Tandems? Bei manchen eine schöne, stärkende Erinnerung an die ersten Praxiserfahrungen, bei anderen langfristiger freundschaftlicher Kontakt. Und spätestens ein Jahr später heißt es für die ehemaligen kleinen Kängurus wieder loshüpfen – diesmal selbst als große Kängurus mit einem neuen Fellow im Beutel.

Du willst Teil des nächsten Fellowjahrgangs sein? Du kannst dich jetzt schon für die Bewerbung um einen Platz im Fellowprogramm 2025 vorregistrieren.

Jetzt vorregistrieren

Spendenkonto

Teach For Austria
Erste Bank
IBAN: AT49 2011 1828 9751 7900
BIC: GIBAATWWXXX

Spenden an Bildungsorganisationen sind in Österreich nicht steuerlich absetzbar.

Unser Fellow-Programm

Jetzt vorregistrieren
Siegel Leading Employers Österreich 2024

Partner des globalen Bildungsnetzwerks
Teach For All

Newsletter
Verstanden